LENDENBERICHT SCHMERTZ BEHANDLUNG

Das Rückenschmerzensyndrom betrifft viele Menschen. Es ist nicht nur einer der Hauptgruende für Krankheits-urlaub. Zudem ist es auch ein Handicap bei den taeglichen Aktivitäten dieser meist nicht mehr allzu jungen Menschen, die sonst einen aktiven Haushalt, Beziehungen, Freizeit usw. haben könnten, wenn da nicht diese Rückenschmerzen wären, die sie möglicherweise an einen Rollstuhl oder gar ans Bett fesseln.Heutzutage hat die Medizin viele Behandlungsmöglich-keiten anzubieten, von Psychotherapie der Schmerzmitteln zu anderen, aggressiveren Behandlungen, wie z.B. Operation. In diesem letzten Gebiet stellt die Neurochirurgie eine grosse Hilfe dar.

WIE SO SCHMERZT MEIN RÜCKEN?

Schmerzausstrahlung von Lendenwirbelsäule
Rückenschmerzen oder Hexen-schuss können verschiedene Gründe haben, z.B. Muksel-belastung oder Unterleibs-krank-heiten. Sie können aber auch von der Wirelsäule, der intervertebralen Scheibe oder sogar dem Rücken-mark herrühren. In diesen Fällen spielt die Neurochirurgie eine grosse Rolle.
Schmerzausstrahlung von Lendenwirbelsäule

 

Bei jüngeren Patienten (20-40 Jahre) ist der Grund meistens ein Band-scheibenvorfall. Sie haben Rücken-schmerzen und zusätzlich noch Skiatika (Schmerzen im Bein).

Ältere Patienten (60-80 Jahre) leiden meistens an eine Facethypertrophie und/oder eine lumbale Spinal-kanalstenose. In beiden Fällen wächst der Wirbel (Arthrose), was Verengungen und das Aneinander- reiben der naheliegenden Nerven zur Folge hat, was wiederum dem Schmerz verursacht. Das Wichtigste ist die Diagnose der Ursprungs des Schmerzes, da jeder Patient eine spezifische Behandlung braucht.

WAS KANN ICH BEI EINEM BANDSCHEIBENVORFALL TUN?

Intradiskale Injektion von Chymopapain bei der Behandlung von Bandscheibenvorfall
Heutzutage sind die Behandlunges- techniken immer weniger aggressiv. Chemonukleolyse, Mikrodiskektomie und Scheibenendoskopie sind die häufigsten. Chemonukleolyse besteht aus der Injektion einer Substanz (Chymopapain) die den Bruch zerstört, und zwar in die selbe Scheibe. Obwohl sie normalerweise unter Lokalanaes-thesie durch-geführt wird, ist die Injektion ziemlich schmerzhaft. Deshalb ziehen wir es vor, dass der Anaesthesist Ihnen die adequaten Schmerzmittel unter strenger Kontrolle Ihrer Lebenszeichen verabreicht.
Intradiskale Injektion von Chymopapain bei der Behandlung von Bandscheibenvorfall

 
Ozontherapie in der Behandlung von lumbalen Bandscheibenvorfall
Die Injektion von Ozon ist es in das verletzte Bandscheiben und die umliegenden Muskeln injiziert, um damit die Entzündung der Nervenwurzel und damit die Beschwerden des Patienten deutlich. Es ist nicht immer effektiv, aber wenn es vermeidet die Notwendigkeit anderer aggressiver Behandlungen.

Ozontherapie in der Behandlung von lumbalen Bandscheibenvorfall

 

Mikrochirurgie beinhaltet die Entfernung der bebrochenen Bandscheibe mit Hilfe eines chirurgischen Mikroskopes durch einen 1.5 cm langen Schnitt. Für Ihr Wohlbefinden, führen wir diese Operation unter regionaler Anaesthesie durch (von der Hüfte abwärts), während der Patient wach oder leicht betäubt ist.

Dem Mikroskop in der Behandlung von Bandscheibenvorfall
Narbe nach mikrochirurgischen Ansatz Bandscheibenvorfall
Dem Mikroskop in der Behandlung von Bandscheibenvorfall

Narbe nach mikrochirurgischen Ansatz Bandscheibenvorfall

Wird eine Endoskopie angewandt, so macht ein dünnes Roehrchen (Endoskop), dass mit einer Kamera und einigen Arbeitsschaeften verbunden ist, den Bruch sichtbar und wir können die Bandscheibe entfernen. Wie im vorherigen Fall, bevorzugen wir es, das unter regionaler Anaesthesie durchzu-führen.

Endoskopische Lendenwirbelsäule Mikrodiskektomie öffnen
Material für die perkutane endoskopische Mikrodiskektomie
Endoskopische Lendenwirbelsäule Mikrodiskektomie öffnen

Material für die perkutane endoskopische Mikrodiskektomie

Nach einer Chemonukleolyse wird es empfohlen, wegen der möglichen Gegenreaktionen auf das Medikament noch 24 Stunden im Krankenhaus zu bleiben. Nach der Mikrodiskektomie oder einer endoskopischen Operation können Sie auch am nächsten Tag entlassen werden.

MEINE RÜCKENSCHMERZEN REAGIEREN WEDER AUF MEDIKAMENTE NOCH AUF PHYSIOTHERAPIE. WAS TUN?

Ältere Patienten haben im Normalfall nur Rückenschmerzen ohne Skiatika. Im Allgemeinen ist der Ursprung, dass der gewachsene Wirbel Verengungen und Aneinanderreiben der naheliegen-den Nerven hevorruft, was den Schmerz erzeugt. Viele Patienten können mit einer Fazetdenervation beginnen. Das ist ein ambulater Vorgang, bei dem die kleinen Fazetnerven, die aneinander-reiben, zerstoert werden. Eine Nadel wird in den Rücken eingeführt bis sie den selben Schmerz  reproduziert, den der Patient fühlt. Dann werden radiologische Wellen angewendet, um diese Nerven zu zerstören. Das Ergebnis kann von einigen Monaten bis zu mehrerem Jahren anhalten und kann auch, falls nötig, wiederholt werden.

Lumbale Facette Denervierung
Lumbale Facette Denervation Punkte
Lumbale Facette Denervierung

Lumbale Facette Denervation Punkte

In anderern Fällen muss man eine Nierenarthrodese und zusaetzlich eine Reformation des Nierenkanals durchführen. Bei dieser Operation  wird der arthrisische Knochen, der die Nerven reibt, herausgemahlen und danach die vertebralen Wirbel mit einem metallischen Rahmen befestigt (Arthrodese). Dafür verwenden wir eine Titaniummischung, die die beste Elastizitaet und Resistenz hat. Wenn die Wirbel einmal befestigt sind, hören sie gewöhnlich auf zu schmerzen. Die Arthrodese ist eine lange Operation (4-5 Stunden), bei der der Patient meistens auf dem Bauch liegt. Manche Patienten können nicht so lange in dieser Position bleiben (Fettleibigkeit, Herz- oder Lungen- probleme), weshalb sie in anderen Einrichtungen nicht zur Operation zugelassen werden, weil das Risiko zu hoch ist. In einigen Fällen ist eine Lösung, dass der Patient während der Operation auf der Seite liegt. Diese Position erfordert höheres chirurgisches Wissen und verlängert das Verfahren um ca. 30 Minuten. Aber es verringert auch manche Komplikationen und ermöglicht Patienten diese Operation, die sonst nur die konservative Behandlung erhalten hätten.

In anderen Fällen ist das Problem Bandscheibendegeneration und chirurgische Behandlung beinhaltet Implantation einer Metall-Zylinder oder eine Bandscheibenprothese, dass der Datenträger ersetzen wird. Dieser Eingriff ist weit weniger aggressiv als die postero-laterale Fusion und hat eine viel schnellere Genesung. Die Entlastung ist in der Regel 24-48 Stunden nach der Operation, vor allem, weil relativ wenig Schmerzen. Die Größe des Einschnitts ist klein, was hilft es nicht schaden, viel.

WIE IST DIE POSTOPERATIVE ZEITSPANNE? WIRD SIE SCHMERZHAFT SEIN?

Diese Operation ist normalerweise die ersten 48 Stunden schmerzhaft. Deshalb wird Ihnen der Betaeubungsarzt, abgesehen von den normalen Schmerz-mitteln, spezielle Behandlungen geben. Die 2 meistangewendetsten Methoden sind intrathekale Analgesie oder eine PCA-Pumpe. Wenn Sie sich für intrathekale Analgesie entscheiden, werden Sie vor Beginn der Operation ein starkes Schmerzmittel im CSF erhalten. Die Wirkung beginnt nach 6 Stunden und haelt fuer 36 Stunden an, wodurch sie fuer viel Wohlbefinden in diesen 2 Tagen sorgt, die die Schlimmsten des postoperativen Zeitabschnitts sind. Die andere Methode ist die PCA-Pumpe. Sie besteht aus einem Computer mit einem Knopf und einem Beutel, der die Schmerzmittel beinhaltet und mit einer Vene verbunden ist. Jedesmal, wenn Sie den Knopf druecken, erhalten Sie eine gegebene Menge an Schmerzmittel, so oft wie noetig. Es besteht keine Gefahr der Über-dosierung, da im Computer Grenzen einprogrammiert sind, je nach Ihrem Gewicht, Alter und der Operation.  

            
WIE LANGE WERDE ICH IM KRANKENHAUS BLEIBEN?

Nach einer Nierenarthrodese wird der Patient am 4.-6. Tag entlassen, wobei das von der Anzahl der operierten Levels, dem Operations- und Besserungsverlauf abhängt.

WAS SIND DIE HAUPKOMPLIKATIONEN?

Die häufigste Komplikation ist eine Blutung, die manchmal Transfusionen benötigt. Wenn Sie es wünschen, können Sie Ihr eingener Spender sein (Auto- transfusion), was Sie uns wenigstens 5 Wochen im Voraus mitteilen sollten. In diesem Fall werden wir Ihnen ein Mal pro Woche, 4 Wochen lang,  Blut abnehmen und Sie werden einige Medikamente zur Foerderung der Blutbildung einnehmen müssen. Wenn Sie keine Transfusionen wünschen, auch nicht mit Ihrem eigenen Blut, so sollten Sie es uns auch wenigstens 6 Wochen vorher wissen lassen, damit wir Ihren Koerper auf auf die Operation vorbereiten koennen. In diesem Fall wird Sie der Anaesthesist detailliert darueber informieren, was er tun wird und welche die Bedingungen fuer eine Operation sind. Andere moegliche aber weniger häufige Komplikationen kommen von der Position (auf dem Bauch), die fuer einige Stunden beibehalten werden muss. Hauptsächlich Herz- oder Lungenprobleme oder auch Nerven-kompression. Natuürlich werden sowohl der Neurochirurg als auch der Anaesthesist alles Nötige unternehmen, um die Komplikationsmöglichkeiten zu verringern, und sie, falls sie auftreten, so schnell wie möglich behandeln.

WAS SIND DIE ERGEBNISSE?

Die chirurgische Behandling von Bandscheibenvorfällen ist gleich nach der Operation sehr zufriedenstellend. Wenn erst der Ursprung des Schmerzes entfernt ist (Vorfall), verschwindet der Schmerz im Bein meistens. Allerdings können kleinere Rückenprobleme zurückbleiben, die auf die leichte Wirbelsäulen-instabilität zurückzu-führen sind, die durch die Entfernung der Scheibe hervorgerufen wird. Die Ergebnisse der Fazetdenervation sind vorübergehend und halten von einigen Monaten zu einigen Jahren an. Das Ziel ist, die Operation von Patienten, die noch nicht so alt sind, aufzuschieben. Nierenarthrodese hat auch seht gute zeitliche Ergebnisse, da der Schmerz für einige Jahre verschwindet. Einige Patienten haben einen Fortschritt der Arthrose, weshalb die Wirbel über den operierten Leveln einige Jahre nach der Operation zu schmerzen beginnen. Meistens wird das Problem durch eine Fazetdenervation gelöst, obwohl es manchmal nötig sein kann, noch mal zu operieren. Dabei wird das vorherige Material entfernt und eine neue Arthro-dese in mehreren Leveln ein- geführt.

ZUSAMMENFASSUNG

Das Wichtigste bei Rückenschmerzen-syndrom oder Bandscheibenvorfall ist die klinische Diagnose des Schmerz-grundes. Es gibt viele verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, ja nach Schmerzursprung. Auch bei schwierigen Patienten können immer Abschätzungen zur Betrachtung der Möglichkeiten gemacht werden.

Terminanfrage