MEDIZIN UND CHIRURGIE OHNE BLUT:EINIGE METHODEN

Flïssigkeiten: Zur Aufrechterhaltung des Blutvolumens und Verhütung hypovolämischen Schock, den Einsatz Ringer-Laktat-Lösung, Dextran, Hydroxyäthylstärke und andere Lösungen werden verwendet, um das Kreislaufvolumen aufrechtzuerhalten und einen hypovolämischen Schock zu verhindern. Einige Flüssigkeiten, die gegenwärtig klinish geprüft werden, können Sauerstoff transportieren.

Medikamente: Mit getechnisch gergestellten Proteinen läbt sich die Produktion von roten Blutkörperchen (Erytropoetin), Blutplättchen (Interleukin-11) und verschiedenen weiben Blutkörperchen (GM-CSF, G-CSF) anregen. Andere Medikamente bewirken einen deutlich geringeren Blutverlust während einer Operation (Aprotinin, Antifibrinolytika) oder tragen dazu bei, akute Blutungen zu stillen (Desmopressin).

Biologische Klebstoffe: Kollagen und Gazestreifen mit Zellulose werden örtlich angewandt, um Blutungen zu stillen. Mit Fibrinkleber und vergleichenbaren Präparaten lassen sich Stichwunden verschlieben oder grobe blutende Geweveflächen versiegeln.

Blutrückgewinnung: Mittels entsprechender Maschinen läbt sich Blut, das während einer Operation oder bei einer Verletzung austritt, rückgewinnen. Das Blut wird gereinigt und kann dem Patienten in einem geschlossenen Kreislauf wieder zugeführt werden. In extremen Fällen können durch ein solches System mehrere Liter Blut zurückgewonnen werden.

Operationstechniken: Gründliche Planung des Eingriffs unter Beratung mit erahrenen Klinikern hilft einem Operationsteam, Komplikationen zu vermeiden. Unerläblich ist sofortiges Handeln, um Blutungen zu stillen. Verzögerungen von mehr als 24 Stunden erhöhen deutlich das Sterbichkeitsrisiko für den Patienten. Können grobe Operationen in mehrere kleinere Eingriffe aufgeteilt werden, verringert sich insgesamt der Blutverlust.

Operationsintrumente: Manche Geräte ermöglichen es, zu schneiden und gleichzeitig Blutgefäbe zu verschliebsen. Andere Geräte können Blutungen auf groben Gewebeflächen stillen. Endoskoskopische und minimalinvasive Instrumente erlauben operative Eingriffe ohne den Blutverlust, der mit groben Schnitten einhergeht.

ICH WÜNSCHE WEITERE INFORMATION. ICH WÜNSCHE INFORMATION VOR JEHOVAS ZEUGEN.

Terminanfrage